AKTUELLES

Informieren Sie sich über die Berichterstattung der Presse zu laufenden Mandaten unserer Rechtsanwälte, Neuigkeiten aus der Sozietät oder anderen, aktuellen Rechtsthemen.

LG Düsseldorf: Auskunftsansprüche unter Miterben

Düsseldorf, den 15.01.2014

Das Landgericht Düsseldorf hatte sich mit Auskunftsansprüchen unter Miterben zu befassen.

Es stellte in seiner Entscheidung vom 15.01.2014 (9 O 444/12 U) erneut klar, dass ein allgemeiner Auskunftsanspruch zwischen Miterben nicht besteht. Ein Auskunftsanspruch kann auch nicht über § 2027 BGB hergeleitet werden, da ein Miterbe, der einen Nachlassgegenstand in Besitz nimmt, nicht zum Erbschaftsbesitzer im Sinne dieser Vorschrift wird. Dies ist ausnahmsweise dann der Fall, wenn sich ein Miterbe Alleineigentum anmaßt.

Verwaltet ein Miterbe den Nachlass, so ergibt sich ein Auskunftsanspruch aus § 666 BGB.

ZURÜCK